Barcelona, Milano, Stuttgart, Zürich – Mit 5 Sprachen fühle ich mich auf vielen Bühnen der Welt zu Hause

 

Wo die meisten Künstler, ich eingeschlossen, am Anfang eines jeden Jahres eher in zuuu ruhigen Gewässern segeln, bin ich diesmal als Moderatorin mit rasantem und anhaltenden Tempo im 2018 gestartet. Allein dieses Jahr durfte ich grosse Events von namhaften internationalen Unternehmen wie SAP, Miele, Stihl und Aryzta in Barcelona, Milano, Stuttgart und Zürich moderieren und ich freue mich auf all die weiteren Engagements die dieses Jahr noch folgen werden.

Die Arbeit auf der Bühne ist für mich das Grösste, aber mindestens genau so reizvoll finde ich die Vorbereitung auf einen Event. Die Möglichkeit in das Unternehmen, welches mich gebucht hat, einzutauchen, den Kunden und seine Firma gut kennenzulernen, seine Wünsche und Erwartungen an seinen Anlass zu verstehen und letztendlich mit meiner langjährigen Erfahrung auf der Bühne und vor der Kamera zu bereichern, macht mir viel spass und ist eine sehr spannende Arbeit.
Am Anlass selber dann das Resultat und einen glücklichen Kunden zu erleben, ist einfach unschlagbar.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an all die Kunden und Agenturen, mit denen ich bereits zusammenarbeiten durfte und die mir ihr Vertrauen geschenkt haben.

Meistens arbeite ich als mehrsprachige Moderatorin für internationale Unternehmen, ob das nun hier in der Schweiz oder auch im Ausland ist. Mich in verschiedenen Sprachen unterhalten zu können, bereitete mir schon seit immer viel Freude.
So geniesse ich es sehr, diese Gabe, die mir in die Wiege gelegt wurde, als Moderatorin auf der Bühne auszuleben.
Meinen Eltern verdanke ich, dass ich dreisprachig aufgewachsen bin und mich als Kind fliessend auf deutsch, italienisch und spanisch unterhalten konnte. In der Schule kam dann noch französisch hinzu, was mir durch die beiden lateinischen Sprachen leicht viel und als Tänzerin bewegte ich mich eh in einem englisch sprechenden Umfeld. Mein knapp 3 jähriges Musicalstudium in London gab meinen Englischkenntnissen noch den Feinschliff.

Gerne würde ich noch portugiesisch lernen, doch bis es soweit ist, mache ich erstmals die Bühnen mit den anderen fünf Sprachen unsicher!… Auch Ihr nächster Anlass?

 

Attachment-1

http://www.isabel-florido.com

Advertisements

What a night for Mobiliar!

Gig Mobiliar2015

Am 20. April feierte die schweizer Versicherung Mobiliar ihre besten Versicherungsberater und ich hatte nicht nur die Freude und Ehre den Team15-Event der Mobiliar zu moderieren sondern auch mit meiner Band „Isabel Florido+Friends“ musikalisch zu begleiten. Zusammen mit den tollen Musikern Gino Todesco (Keyboard), David Mäder (Bass), Patrick Bürli (Drums) und G-Sax (Saxophon) gaben wir an diesem Anlass in Schaffhausen den Ton an und zwar vom Opening-Song des Ehrungsteil am Nachmittag im Stadttheater bis zum Ausklang bei der Abend-Gala in der Stahlgiesserei.

Ebenfalls an diesem Abend rockte die schweizer Popband „Pegasus“die Bühne. Ich kam Pegasus Pic.jpg
das erste Mal in den Genuss, die 3 Bieler Jungs -Noah, Gäbu und Stefan- life zu erleben und ich kann nur sagen: „Es wird hoffentlich nicht das letzte Mal gewesen sein!“ Tolle Energie und coole Songs, die mitreissen und Laune machen. Wenn alles klappt sehe ich sie am 17. Juli wieder am Moon and Stars in Locarno 🙂

Um so schöner für mich und meine Jungs, dass wir nach so einer coolen Band übernehmen und die Gäste an der Bar mit groovy, jazzy tunes in die Nacht begleitet durften.

Ganz begeistert war ich auch wieder von der hübschen Stadt Schaffhausen. Die Altstadt mit ihren schönen Gässchen und den prächtigen Häusern mit ihren prunkvollen Erkern und Gemälden an den Wänden lädt ein zum Flanieren und Staunen und man fühlt sich fast in eine andere zeit versetzt.
Bei zwei Shows an einem Tag bleibt 160422_MT15_0037_3K_TDnTCl.jpgnatürlich nicht sehr viel Zeit zum Bummeln, deshalb bin ich noch eine Nacht länger in Schaffhausen geblieben. So oft komme ich schliesslich nicht in dieses Städtchen und so hatte ich am Samstag Vormittag genügend Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel inkl. Käffchen im legendären Café Vordergasse und einem Besuch in der Confiserie Reber, wo ich natürlich nicht um die berühmt-berüchtigten Schaffhauserzungen kam:-)

Fotos by www.swissphotoart.ch

 

 

Moderation Amazonian-Medienpräsentation

AmazonianCollage

Açai KatjaAm 5. April hatte ich die grosse Freude für das , junge, tolle Start-Up Unternehmen „Amazonian“ von Albana Rama und Jan Philipp Sasse zu moderieren und Teil der Präsentation ihres 100% natürlichen, Bio- & Fairtrade Açaì zu sein, welches sie aus dem Amazonas in höchster Qualität als tiefgefrorenes Fruchtpüree importieren und hier in der Schweiz vertreiben und das ganze wohlgemerkt auch noch mit sozialem Engagement.
Im schönen Umfeld der Hiltl Akademie fand die Medien Präsentation statt und hat die Gäste -darunter Journalisten, Gastronomen und Foodblogger- spätestens nach der Degustation der Açaì Bowls und Smoothies, die von den beiden Hiltl-Chefs Dorith und Katja kreiert und zubereitet wurden überzeugt und begeistert.

Die lila Powerbeere gehört -wie man heute so schön sagt- zu den Superfood-Fruits und hat es ganz schön in sich! Sie wächst in den Regenwäldern des Amazonas und ist äusserst vitaminreich und bekannt für ihre hohe Konzentration an Antioxidantien. Bisher gab es Açaì bei uns nur in Pulverform und das ist sowohl geschmacklich wie auch von der Höhe des Gehalts an wertvollen Inhaltstoffen nicht vergleichbar mit der frischen Frucht.

Açai bowlDurch Albana und Jan habe ich dieses lila superfrüchtchen kennengelernt und bin ein grosser Fan ihrer liebebevoll zubereiteten Açaì-Bowls geworden und kann jedem wärmstens empfehlen das Açaì-Fruchtpüree von Amazonian mal zu probieren. Frischer geht es nur direkt vom Baum!

Über ihre Homepage http://www.amazonian.ch kannst Du das Fruchtpüree (übrigens ohne Zucker und Zusatzstoffe) in 100gr Pads bestellen. Machen musst Du die Bowls oder Dein Smoothie zwar selber aber auf ihrer Webseite kannst Du Dich von ihren feinen Rezepten inspirieren lassen.

Solche Jobs machen einfach viel Freude!

 

CD-Release von Children Beyond

_DSC4425_2

Was für eine unglaubliche Ehre wurde mir im Oktober 2011 zu Teil, als ich angefragt wurde die Pressekonferenz im Rahmen des CD-Release von „Children Beyond“ im Kaufleuten in Zürich zu moderieren. Die zweite CD von und mit Regula Curti, Tina Turner und Dechen Shak-Dagsay. Zusammen mit 30 Kindern singen sie für Respekt und Tolleranz.
Drei ganz tolle Frauen, darunter die unglaubliche, unvergleichliche Power Frau „The Voice“ Tina Turner.

Ich konnte es kaum fassen, neben ihr auf der Bühne zu stehen und tatsächlich  ein Interview mit ihr zu führen.
Für mich ganz sicher ein unvergessliches Erlebnis

Foto by Bruno Toriccelli