Swissness & Glam at Unifunds Gala

IMG_1101Am Montag, 23. Mai traff ein kleiner Teil unserer grossen Welt im Aura in Zürich zusammen. Eine Produktionsfirma aus Hongkong organisiert zusammen mit einer Agentur aus Bejing und der Künstler- und Show Agentur Starlight Artists &Entertainment aus Deutschland eine Gala für ein Investment-Unternehmen aus Dubai und gefeiert wird mit viel Swissness und Glamour in Zürich.

Zusammen mit Streichmusik Alder Urnäsch, -mit denen ich bereits in Havanna (Kuba) und St. Moritz aufgetreten bin-, den grossartigen Tänzern von Special Elements und mit meinen zwei zauberhaften Tänzerinnen Kizzy Garcia und Patrizia Lang durft ich an diesem Abend das Showprogramm bestreiten.

IMG_1102

Den internationalen Gästen der Unifunds Gala haben wir ein buntes Programm geboten von traditioneller Schweizer Volksmusik mit Alder Urnäsch, über Hip Hop mit Special Elements bis hin zu einem Volklore-Medley der neueren Generation und einem heissen Musical-Showblock von meiner Wenigkeit.

IMG_1103

Es ist immer wieder eine spannende Herausforderung einem Kunden eine Show auf den Leib zu schneidern in der Hoffnung natürlich, dass man ins Schwarze trifft. Das ganze dann auch noch innerhalb kürzester Zeit. Bei diesem Event spreche ich von wenigen Stunden  (an zwei Händen abzählbar). Zeit ist schliesslich ein kostbares Gut und Budgets werden eh immer kleiner…das kann einem den Puls dann schon ganz schön in die Höhe treiben.
Aber so stressig und aufreibend diese intensive Zeit kurz vor der Show auch sein mag, auf der Bühne, wenn es heisst „Showtime!“ ist von alle dem nichts mehr zu spüren. Die Töne klingen wie sie sollten, die Worte kommen in der richtigen Reihenfolge aus dem Mund, die Bewegungen und Tanzschritte sitzen und gestrahlt wird bis hinter die Ohren.
Es folgt der Applaus nach einem gelungenen Auftritt…. und ein grosses Gefühl der Entspannung und Zufriedenheit tritt ein in der -nicht immer ganz gemütlichen- Garderobe im Backstagebereich.
Und das alles für ein paar wenige Minuten Show auf den Brettern, die für mich die Welt bedeuten:-)
… Und schon denkt man sich eine neue massgeschneiderte Show für den nächsten Event aus und hofft insgeheim auf etwas mehr Zeit:-)

IMG_1099

Advertisements

What a night for Mobiliar!

Gig Mobiliar2015

Am 20. April feierte die schweizer Versicherung Mobiliar ihre besten Versicherungsberater und ich hatte nicht nur die Freude und Ehre den Team15-Event der Mobiliar zu moderieren sondern auch mit meiner Band „Isabel Florido+Friends“ musikalisch zu begleiten. Zusammen mit den tollen Musikern Gino Todesco (Keyboard), David Mäder (Bass), Patrick Bürli (Drums) und G-Sax (Saxophon) gaben wir an diesem Anlass in Schaffhausen den Ton an und zwar vom Opening-Song des Ehrungsteil am Nachmittag im Stadttheater bis zum Ausklang bei der Abend-Gala in der Stahlgiesserei.

Ebenfalls an diesem Abend rockte die schweizer Popband „Pegasus“die Bühne. Ich kam Pegasus Pic.jpg
das erste Mal in den Genuss, die 3 Bieler Jungs -Noah, Gäbu und Stefan- life zu erleben und ich kann nur sagen: „Es wird hoffentlich nicht das letzte Mal gewesen sein!“ Tolle Energie und coole Songs, die mitreissen und Laune machen. Wenn alles klappt sehe ich sie am 17. Juli wieder am Moon and Stars in Locarno 🙂

Um so schöner für mich und meine Jungs, dass wir nach so einer coolen Band übernehmen und die Gäste an der Bar mit groovy, jazzy tunes in die Nacht begleitet durften.

Ganz begeistert war ich auch wieder von der hübschen Stadt Schaffhausen. Die Altstadt mit ihren schönen Gässchen und den prächtigen Häusern mit ihren prunkvollen Erkern und Gemälden an den Wänden lädt ein zum Flanieren und Staunen und man fühlt sich fast in eine andere zeit versetzt.
Bei zwei Shows an einem Tag bleibt 160422_MT15_0037_3K_TDnTCl.jpgnatürlich nicht sehr viel Zeit zum Bummeln, deshalb bin ich noch eine Nacht länger in Schaffhausen geblieben. So oft komme ich schliesslich nicht in dieses Städtchen und so hatte ich am Samstag Vormittag genügend Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel inkl. Käffchen im legendären Café Vordergasse und einem Besuch in der Confiserie Reber, wo ich natürlich nicht um die berühmt-berüchtigten Schaffhauserzungen kam:-)

Fotos by www.swissphotoart.ch